ALLGEMEINE VERKAUFS- und LIEFERBEDINGUNGEN       

Sofern keine besonderen Vereinbarungen - die in jedem Fall unserer ausdrücklichen schriftlichen Genehmigung bedürfen - getroffen sind, gelten ausschließlich die

nachfolgenden Geschäftsbedingungen. 

 § 1 Angebote und Aufträge
Alle unsere Angebote sind freibleibend, auch in Bezug auf Preise, Mengen und Lieferfristen.Aufträge und Abweichungen von diesen Verkaufsbedingungen bedürfen unserer schriftlichen Genehmigung.
 

 § 2 Preise 

(a.) Ungeachtet der in unserer Auftragsbestätigung angegebenen Preise gelten stets die zum Zeitpunkt der Lieferung gültigen Preise als vertraglich vereinbart.

(b.) Bei Preiserhöhungen zwischen Auftragsbestätigung und Lieferung ist der Käufer jedoch berechtigt, vom Vertrag  zurückzutreten. 

§ 3 Zahlungsbedingungen 

Sofern vertraglich nichts anderes vereinbart wurde, gelten folgende Bedingungen:

1. Insofern der Verkäufer 14 Tage nach Lieferung über die Zahlung des Käufers verfügen kann, ist

     dieser berechtigt, 2% Skonto vom Rechnungsbetrag zu kürzen.

2. Andernfalls hat die Zahlung des Käufers 30 Tage nach Rechnungserhalt rein netto zu erfolgen, 

     Zahlungen haben nur an uns zu erfolgen.

3. Unsere Vertreter sind zur Entgegennahme von Zahlungen nicht berechtigt. 

4. Bei Zahlungen durch Wechsel gehen etwaige Diskont- und Einzugsspesen zu Lasten des Käufers.

     Die Rechte auf Zurückbehaltung sind ausgeschlossen. 

5. Ergeben Auskünfte oder sonstige Feststellungen nach Auftragsbestätigung eine Gefährdung

     unserer  Ansprüche, so sind wir berechtigt, Vorauszahlung oder ausreichende Sicherheit zu verlangen.
     Wird dies abgelehnt, so können wir unter Ausschluss jeglicher Ersatzansprüche wegen  Nichterfüllung 

     vom Vertrag zurücktreten.

§ 4 Gefahrenübertragung   

     Die Ware reist im Falle einer Lieferung unsererseits „frei Haus“ auf unsere Gefahr,  jedoch bei deren Rücksendung 

     durch den Käufer auf dessen Gefahr.

§ 5 Lieferverzug 

(a.) Geraten wir durch nicht von uns zu beeinflussende Umstände in Lieferverzug, so verpflichten wir  uns, den

        Käufer unverzüglich davon zu unterrichten und dieser hat uns eine Nachfrist von 4  Kalenderwochen zu setzen. 

(b.) Prinzipiell sind Schadensersatzansprüche wegen Nichterfüllung ausgeschlossen.  

       Kann der Käufer jedoch glaubhaft nachweisen, dass ihm wegen Nichterfüllung ein reeller tatsächlicher  

       wirtschaftlicher Schaden entstanden ist, verpflichten wir uns, ihm eine angemessene  Vertragsstrafe pro

       verspätete Woche - in Höhe von 5% der Vertragssumme zu zahlen.

§ 6 Annahmeverzug 

     Gerät der Käufer in Annahmeverzug, hat er uns eine Vertragsstrafe pro verspätete Woche in Höhe von 5%

     der Vertragssumme zu zahlen.

§ 7 Verwendung der Ware 

   Wir haften nicht für eine etwaige Nichteignung der Ware für den vom Käufer bestimmten Zweck. Schäden,

   die durch Weiterverarbeitung oder nicht zweckmäßiger Anwendung unserer Ware entstehen, werden von

   uns nicht ersetzt.  Sofern wir für die Anwendung unserer Erzeugnisse eine technische Beratung oder Hilfe leisten, 

   erfolgt dies  aufgrund unserer neuesten technischen Erfahrungen, jedoch können hieraus nicht Gewährleistungs-

   oder Ersatzansprüche jeglicher Art hergeleitet werden.

§ 8 Rücknahme 

(a.) Setzt der Käufer uns in Rücknahmepflicht für von uns gelieferte Ware, muss die Regelung der Rücknahme

        ausdrücklich bei Auftragserteilung festgelegt und von uns schriftlich bestätigt werden.
(b.) Unsere Preise enthalten keine Kosten für Rücknahme. 

(c.) Wird seitens des Käufers bei Kauf kein Rücknahmevertrag vereinbart, sind wir grundsätzlich nicht verpflichtet,

       die von uns gelieferten Waren kostenlos zurückzunehmen oder Kosten für deren Entsorgung zu übernehmen.

§ 9 Mängel 

   Mängel sind in einer Ausschlussfrist von 14 Tagen nach Eingang der Ware oder bei Einlagerung der Ware für

   den Käufer nach Rechnungsdatum schriftlich anzuzeigen.  Dies gilt auch für versteckte Mängel. 

    Mit ihrer Verarbeitung oder Benutzung gilt die Ware als handelsüblich anerkannt und übernommen.    
   Bei von uns anerkannten Mängeln sind wir berechtigt, die Ware wahlweise nachzuarbeiten oder zu ersetzen

   oder unter Vergütung des Kaufpreises zurückzunehmen. Bei Materialfehlern haften wir nicht, wenn die Mängelrüge

von unseren Zu Lieferanten nicht anerkannt wird.

   Weiter gehende Ansprüche sind ausgeschlossen.Ansprüche des Käufers aufgrund von Mängelrügen verjähren

   einen Monat nach unsere schriftlichen Zurückweisung.

§ 10 Eigentumsvorbehalt 

   Alle gelieferten Waren bleiben bis zur völligen Bezahlung sämtlicher Forderungen und bis zum Ausgleichen

   eines etwaigen Kontokorrent-Schuldensaldos des Käufers unser Eigentum. Die Ware darf in diesem Fall weder

   verpfändet, noch zur Sicherung übereignet werden. Pfändungen durch Dritte sind uns unverzüglich anzuzeigen
    Der Eigentumsvorbehalt erstreckt sich auch auf die durch die Verarbeitung entstehenden Erzeugnisse, insoweit

    gilt der Käufer als Verwahrer. Bis zur restlosen Bezahlung gelten Forderungen des Käufers aus dem Weiterverkauf

    verarbeiteter oder  unverarbeiteter Ware an Dritte in Höhe unserer jeweils noch offenstehenden Forderungen als 

   an uns abgetreten. Der Käufer erkennt diese Abtretung ausdrücklich an.

§ 11 Geltung unserer Verkaufsbedingungen 

  Vorliegende Verkaufs- und Lieferbedingungen gelten für alle Aufträge.  Etwaige Einkaufsbedingungen des Käufers

  erkennen wir hiermit nicht an. Der Käufer erklärt sich damit einverstanden, wenn er nicht ausdrücklich binnen 5 Tagen

  nach Datum der Auftragsbestätigung schriftlich widerspricht.

§ 12 Erfüllungsort und Gerichtsstand 

 Erfüllungsort, sowie ausschließlicher Gerichtsstand ist Saarbrücken     

 Es gilt ausschließlich das deutsche Recht.

§ 13 Teilrichtigkeit 

   Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berühren die übrigen Bestimmungen dieser Bedingungen nicht.